Folgen

Edge

Empfohlene Einstellungen.

Die "Einstellungen" findet man unter den drei kleinen Punkten rechts oben. Unten in der Leiste klickt man dann auf "Erweiterte Einstellungen anzeigen". Danach: Pop-ups blockieren "ein"; Adobe-Flash-Player verwenden "aus"; Speichern von Kennwörtern anbieten "aus"; Formulareinträge speicher "aus"; "Do Not Track"-Anforderungen senden "aus"; Suchvorschläge anzeigen "aus"; bei Cookies "Nur Cookies von Drittanbietern blockieren" auswählen; Websites das Speichern geschützter Medienlizenzen erlauben "ein" (falls man kopiergeschützte Musik und Videos nutzt); Seitenvorhersage verwenden "aus"; Meinen PC mit SmartScreen-Filtern schützen "aus";.

Kompatible Erweiterungen (Add-ons) für den Edge-Browser lassen voraussichtlich noch bis Juni 2016 auf sich warten. 

Achtung! Wer unter Windows 10 nicht bewusst ein lokales Konto nutzt, sonder - wie üblich - immer online ist, der ist auch im Edge-Browser automatisch angemeldet, um über ihn direkten Zugriff auf diverse Dienste wie Outlook.com, Skype, OneDrive etc. zu haben. Zumindest bis zum Neustart des Browsers abmelden kann man sich nach einem Klick auf das Profilbild; alle weitern Datenschutzvorkehrungen müssen in den PC-Einstellungen getroffen werden. 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.
Powered by Zendesk